0%

News

SHARE




Moloko Plus Review

Plattenreview
FLOWERS IN SYRUP
Getting Closer – CD
5 lange Tracks sorgfältig arrangierte Melancholie. Da hat es PLACEBO, ECHO & THE BUNNYMEN, EDITORS, Kühl-Nordisches und etwas, das auch vor BRYAN ADAMS nur knapp halt machen will.
Die mal fräsende, mal verhallte Gitarre holt die zu unschönen Themen weit ausholenden Texte brüderlich auf den Boden zurück, auf dem ein warmer Bass und bestens eingestellte Drums aus Erfurter Studiowelten leben.
Nicht zu finster, nicht zu lapidar, nicht zu Pop: anheimelnd.

Collaps
26.12.2016


Ox-Fanzine Review

Das Trio FLOWERS IN SYRUP aus Stuttgart verliert sich in gut gemachten und intelligent instrumentierten Brit Pop-Reminiszenzen, ohne dabei den nötigen Drive missen zu lassen. In Teilen mögen da PLACEBO, ALT-J oder MUSE Pate gestanden haben.
In jedem Fall hat die Band ein ausgeprägtes Gespür für griffige und catchy Melodiebögen, während der Gesang an die Art von Indie-Bands erinnert, die den C86-Sound repräsentieren. „Getting Closer“ bietet als Debüt einen vielversprechenden Sound, der Spannung auf mehr aufkommen lässt.

Markus Kolodziej
© by Ox-Fanzine / Ausgabe #128 (Oktober/November 2016)


Interview Radiobühne auf radiofips.de


Wir waren beim t.cat Thomann Sommerfest 2016!

dsc01717

Das Musikhaus Thomann suchte noch drei junge Live-Acts für das Thomann-Sommerfest 2016! Zehn Finalisten standen im Voting – 1600 Bands und Solokünstler hatten an der Backstage PRO-Aktion teilgenommen, um einen der exklusiven Slots zu ergattern.


Flowers-in-Syrup_press_pic3_72

A few words of FORKSTER:

Flowers in Syrup are a magnificent rock n’ roll that hail out of Stuttgart, Germany.

This thrilling music trio bring an atmospheric alternative rock base with fantastic genre ranges heard of Brit-pop sparkle, indie rock jolt, post-rock might and chilling rock n’ roll rooted bluesy charms. The overall musicianship efforts gloriously ignited out roaring and jangling riff skies, ‘booming and zooming’ vocal stands alongside ‘stomping and romping’ rhythm packs throughout.
This is a massively impressive performance and I wholeheartedly could foresee this really enthusing the alternative/indie rock appreciator globally, ‘top band’!







Merken

Merken

Play Cover Track Title
Track Authors